Dienstag, 14. Mai 2013

Und wenn wir schon dabei sind ...

... wird auch gleich die Terrasse neu gemacht! Was für ein Unterfangen! Aktuell haben wir schicke Uralt-Fliesen als Belag.



Die fand ich schon schlimm, als wir das Haus gekauft haben. Jetzt endlich dürfen wir uns von ihnen verabschieden!

Letzten Samstag waren wir in einer Ausstellung, um uns Terrassenbeläge anzuschauen. Von Naturstein über Betonplatten bis hin zu Holzdielen und WPC-Dielen gab's da alles - leider war nicht wirklich was für uns dabei. Ich war mir zuerst fast zu 100% sicher, dass wir wieder Betonplatten von Marlux verlegen lassen (hatten wir auf dem Balkon unserer Wohung), aber als ich dann davor stand, fand ich sie nicht mehr so toll. Das Problem: Die superschicken dunklen Platten kommen leider für uns nicht in Frage, da der Sandkasten in der Nähe ist und die dunklen Platten leicht verkratzen. Außerdem heizen sie sich in der Sonne schnell auf und bei voller Südlage der Terrasse, lässt sich das nur schwer verhindern. Die hellen Marlux Platten haben mir alle nicht gefallen.

Was bleibt als Alternative? Naturstein oder Dielen! Holzdielen konnten wir schnell ausklammern wegen der Splitter und der schnell schwindenden Optik. WPC war aber ein heißer Kandidat.

Was Natursteine angeht, war ich zuerst von Sandstein sehr angetan! Sieht auf den ersten Blick wunderschön aus, ist aber leider suuuuper empfindlich - also nix für eine Familienterrasse!

Außerdem wird Sandstein mit der Zeit grau und es platzen ruck zuck Teile ab oder die Platten brechen.



Als unempfindliche Alternative habe ich dann Travertin entdeckt. Mein Mann meinte zwar erst mal, Travertin würde wie eine dreckige spanische Dusche aussehen, aber ich konnte ihn dann doch davon überzeugen. Wir hatten uns nun auf WPC Dielen oder Travertin-Platten eingefahren.

Bei Jonastone habe ich Muster von 2 Sandsteinplatten und von 3 verschiedenen Travertin-Platten bestellt. Als die heute ankamen, haben wir uns recht schnell für Travertin entschieden.

Sandstein:
 Travertin:

Und das hier ist der Stein unserer Wahl:

Die Oberfläche ist getrommelt und herrlich weich - ideal zum Barfußlaufen. Jetzt heißt es nur noch Abwarten und hoffen, dass die Angebote im Rahmen unsere Möglichkeiten liegen.

Kommentare:

  1. Wieso habt ihr euch denn nicht für WPC Terassendiele entscheiden? Die sind Robust, Pflegeleicht und günstig! Wir haben damit gute Erfahrungen gemacht.

    Gruß, Lisa

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lisa,
    tja, das war eine schwere Entscheidung, da mir die Dielen auch sehr gut gefallen haben. Der ausschlaggebende Grund war: Unser Haus ist im Terrassenbereich mit dunklem Holz verkleidet. Mit den Dielen wäre es mir dann zu viel Holz(optik) geworden.
    Liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen